Lea, eine besondere Kuh

Lea wurde als Kälbchen von Heike vor dem Schlachter gerettet. Sie hatte Lungenprobleme und war so nicht mehr tauglich für den Milchbetrieb.  So blieb ihr noch eine schöne Zeit bei Heike auf dem Hof, bevor sie viel zu früh an ihrem Lungenleiden eingeschläfert werden musste.

Leas Schicksal hat mich sehr berührt, so dass ich als Andenken ein Portrait für Heike gefilzt habe.

Filz-Lea ist ca. 30 cm hoch und damit die größte Skulptur, die ich bisher gefilzt habe. Es hat auch gut ein Jahr gedauert, bis sie fertig war, aber es hat sich gelohnt, wie ich finde! Ich habe in der Zeit immer mal wieder an ihr gearbeitet – also nicht durchgängig – und dabei sehr viel gelernt. Danke Lea! 🙂

KuhLeaPortrait2

KuhLeaPortrait

KuhLea-Seite2

KuhLea-Originalportrait

KuhLea-Seite

KuhLea-Original

KuhLea-oben

KuhLea-hinten

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Lea, eine besondere Kuh

  1. Liebste Daniela,
    du hast mir die allergrößte Freude meines Lebens gemacht und ich verneige mich tief vor deiner großartigen Begabung! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.