Filzherz aus Hundewolle

Hundewolle??? fragen sich jetzt vielleicht einige. Ja, Hundewolle. Das ausgekämmte Unterfell eines Hundes. Je nach Hunderasse und Fellbeschaffenheit eignet sich genauso gut wie Schafwolle. Viele Infos findet man im Internet allerdings nicht, so dass es hier heißt: Selbst ausprobieren.

Von einer Freundin habe ich Huskywolle bekommen. Um ein Gefühl dafür zu kriegen, wie sich die Wolle anfühlt und filzen lässt, wollte ich gern eine einfache Form nehmen. Eine Kugel war mir aber zu langweilig. Da mich schon mal jemand gefragt hat, ob ich auch Herzen filzen kann, dachte ich mir: Was für eine schöne Idee. Ein Herz aus den Haaren des eigenen Hundes als Andenken 🙂

Das Huskyfell war überraschend grob, aber es ließ sich dennoch gut verfilzen und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Husky-Herz

Jetzt bin ich schon auf weitere Experimente gespannt.