Freches Filz-Pony

Nachdem ich die Videotutorial-Serie von Sarafina Fiber Art gesehen habe, musste ich mein Glück Geschick beim Filzen doch wieder versuchen. Jetzt weiß ich , was ich die ersten Male falsch gemacht habe, das mir die Motivation geraubt hat: Ich habe einfach viel zu früh viel zu fest gefilzt und viel zu schnell mit den Details angefangen. Dann ging ganz schnell nichts mehr. Dank der Schritt für Schritt Anleitung ging es super und hat so Spaß gemacht.

Und beinahe NOCH mehr Spaß als das Filzen selbst, mach das Spielen mit dem Pony. Sowas hätte ich als kleines Mädchen gern gehabt 😀

pony1

 

Shetland Pony
Shetland Pony

 

Shetland Pony
Shetland Pony

 

Und was für ein braves Pony sie ist 😀

ponyfoto_WIP

2013

Und hier kommt der Jahresrückblick 2013 im Schnelldurchlauf 😉

 

Nach den Häkeltieren habe ich angefangen zu filzen, was allerdings außer diesem kleinen Zebra (ca. 7,5 cm hoch) nichts Gescheites hervorbrachte.

zebra1

 

Danach habe ich angefangen zu nähen. Erst eine Fleecejacke und dann kam ich auf die Idee, Plüschtiere zu nähen:

Der Türstopperhase. Mit Reis gefüllt und daher viel zu leicht, aber er kann toll headbangen 😛

turstopperhase1

Dieser kleine Wolfgott mit Namen Chibiterasu aus dem Spiel Okami war mein erster Versuch, ein eigenes Plüschtier-Schnittmuster zu erstellen.

chibiterasu1

 

Danach folgte dieser Hase.

hasi01

 

 

Und mein Meisterstück war dann Murky, der Baby-Murloc aus World of Warcraft. Er ist 35 cm hoch und dank eines Drahtskeletts kann er aufrecht stehen.murky1

murky2

 

Zwischendurch habe ich an einem Workshop teilgenommen und ein Stofftier mit LED Augen gebastelt. Im Bauch ist die Batterie.

halloweenpingu

 

 

Und zu Weihnachten wurde gebacken. Mini-Früchtebrot zum Verschenken.

minifruchtbrot